Schutz vor Enkeltrickbetrug: Einladung zum Referat der Polizei

Eine Dienstleistung der Gemeinde Kriechenwil in Zusammenarbeit mit dem Betagtenzentrum Laupen

In den letzten Jahren nahm die Vermögensdeliktfälle gegenüber Senior_innen markant zu. Vor allem bedienen sich die Betrüger_innen vornehmlich einer Methode, welche als Enkeltrick bezeichnet wird.
Der Enkeltrick ist eine Form des Trickbetruges, bei welchem der Geschädigten / dem Geschädigten von einem vermeintlichen Verwandten Geld für ein Darlehen erbettelt wird. Dabei wird eine komplizierte, die Opfer oft verängstigende Geschichte erzählt. Diese mündet darin, dass der angebliche Verwandte einen Freund schicken muss, um das Geld in bar abzuholen, da er selbst verhindert ist.

Um die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren, hat sich Herr Gemeinderat Martinolli mit dem Betagtenzentrum Laupen und der Kantonspolizei zusammengesetzt, um einen Anlass für Interessierte zu organisieren. Mit Freude lädt er in Kooperation mit dem Betagtenzentrum Laupen und der Kantonspolizei alle Interessierten zu einem Vortrag ein.

ENKELTRICK - GEFAHREN UND SCHUTZ
Fachreferat der Kantonspolizei Bern
Montag, den 17.09.2018
Ab 14.00 Uhr
Betagtenzentrum Laupen
Krankenhausweg 12
3177 Laupen

Veröffentlicht am 20.06.2018 um 09:03 Uhr

© Gemeindeverwaltung · 3179 Kriechenwil
Tel: 031 747 89 75 · E-Mail: gemeindeverwaltung@kriechenwil.ch